Das Rote Wien 1919-1934

Ausstellungsbesuch

15. Jänner 2020 15-17h // MUSA Feldererstraße 6-8, 1010 Wien

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums blickt die Ausstellung auf das umfassende gesellschaftliche Transformationsprojekt des sozialdemokratisch regierten Wiens der Zwischenkriegszeit. Das „Rote Wien“ wird dabei als ein Möglichkeitsraum verstanden, indem zahlreiche progressive Ideen diskutiert wurden, deren Umsetzung aber durchaus widersprüchlich verlief. Neben den bekannten Themen wie Wohnen, Gesundheit und Bildung werden auch unbekanntere Aspekte wie Frauen- oder Kulturpolitik thematisiert.

Wir laden zu einem gemeinsamen Ausstellungsbesuch mit Führung, im Anschluss gibt es noch die Möglichkeit unsere Eindrücke bei einem Getränk nachzubesprechen. Die Ausstellung ist nur mehr bis 19. Jänner zu sehen, es ist also eine der letzten Möglichkeiten zum Besuch!

Mehr Infos zur Ausstellung hier

Wir übernehmen die Kosten für Eintritt und Führung und bitten um Anmeldung an: kontakt@present-history.at

 


Eine Kooperation der Vereine kritTFM, present:history und Rote Spuren.