Geschichtsreise nach Athen:

Die griechische Linke seit den 1940ern

18. - 23. Februar 2019

 


Die Reise ist ausgebucht! Für Infos über unsere nächsten Griechenland-Reisen abonniert am besten unseren Newsletter per kurzem Mail an: studienreisen@present-history.at


 

 

Griechenland, kurzzeitig ein Hoffnungsschimmer für die europäische Linke, ist zum Schauplatz neoliberaler EU-Austeritätspolitik geworden, mit fatalen Folgen für viele Menschen in Griechenland. Dennoch lohnt es sich, den Blick nicht nur auf die Krise der letzten zehn Jahre zu richten, sondern die politischen Auseinandersetzungen in Griechenland und Europa in einem breiteren historischen Kontext zu verorten.

Wir organisieren eine 5-tägige Reise nach Athen, um uns dort im Gespräch mit Historiker*innen und Aktivist*innen sowie beim Besuch von Museen und historischen Orten mit der Geschichte der griechischen Linken zu beschäftigen. Wir werden dabei den Widerstand gegen die Nazi-Besatzung von 1941-1944, Repression und Exilerfahrungen während und nach dem Bürger*innenkrieg der Jahre 1946-49 und die weitgehende Illegalität bis zum Ende der Militärdiktatur 1974 thematisieren. Schließlich richten wir den Blick auf aktuelle Debatten und möchten diskutieren: Welche Rolle spielt die Geschichte für politische Auseinandersetzungen heute? Wie kann Vergangenheit erzählt und repräsentiert werden, um der Vielschichtigkeit der griechischen Gesellschaft gerecht zu werden?

 

Vorläufiges Programm

 

Freitag, 8. Februar, 18:30: Vorbereitungstreffen in Wien

(für alle, die nicht in Wien wohnen wird es die Möglichkeit zum "digitalen" Kennenlernen geben!)

 

Montag, 18. Februar - Einführung

  • individuelle Anreise
  • 16:30 Einführung und Kennenlernen
  • 19:00 Stadtspaziergang: "Torture and Freedom in Athens - The Greek Left in the 20th Century" (Kostis Karpozilos)
  • 21:00 Gemeinsames Abendessen

 

Dienstag, 19. Februar - Die griechische Linke in Geschichte und Gegenwart

  • 10:00: Einführender Texteworkshop: "Repression, Widerstand, Erinnerung. Die griechische Linke seit den 1940ern" (Milena Jana Gegios, Elisabeth Luif)
  • 16:00: Input und Diskussion  "Recent Debates and Strategies of the Greek Left" (Antonis Galanopoulos, Angelina Giannopoulou)

 

Mittwoch 20. Februar - Nazi-Besatzung und Widerstand

  • 7:00 Abfahrt nach Kalavrita
  • 10:00: Besuch des Museums und der Gedenkstätte in Erinnerung an das Massaker in Kalavrita
  • 13:30 gemeinsames Mittagessen und Freizeit (optional: Zugfahrt mit dem Odontotos)
  • 17:00 Rückfahrt Athen
  • 20:00 Reflexionsrunde

 

Donnerstag 21. Februar - Umkämpfte Erinnerung

  • 10:30: Historischer Spaziergang in Kaisariani: "Dangerous citizens: Refugees and communists" (Kostis Karpozilos)
  • Freier Nachmittag
  • 19:00 Input und Diskussion: "Representations of the Past in New Greek Cinema" (Anna Poupou)

 

Freitag, 22. Februar - Die Geschichte der Linken erzählen?

  • Freier Vormittag
  • 14:00 Besuch und Diskussion bei ASKI (Archives for Contemporary Social History): "The history of the Archives reflecting the international history of the Greek Left"
  • 18:30 Abschlussrunde
  • 20:30 gemeinsames Abendessen

 

Samstag 23. Februar

  • individuelle Abreise

 



Reiseorganisation: Milena Jana Gegios, Elisabeth Luif, Barbara Steiner

In Kooperation mit: